Mit Zahlen jonglieren - Zeitmessung früher und heute

Du kennst die Sprüche wahrscheinlich zur Genüge: "Jetzt nicht, ich habe keine Zeit", "Nicht trödeln, du verschwendest nur Zeit", "Die gehen aber nicht mit der Zeit"...   Aber was ist Zeit eigentlich? Wie kann man sie messen und wie genau kann man sie angeben?

In diesem Kurs erfährst du, wie die Menschen anfingen, die Zeit zu messen, und wie sie immer bessere Methoden dafür entwickelten. Du lernst etwas über Sonnenuhren und Wasseruhren, über Kerzen als Zeitmesser,  über mechanische Räderuhren und über Pendeluhren.

Und natürlich erklären wir dir, wie Zahnräder ineinander greifen, um zu funktionieren...

Bei so viel Zeitmessung ist ja klar, was du baust: eine Uhr, die du natürlich mit nach Hause nehmen darfst. So musst du nie mehr zu spät kommen.

Empfehlung:  3. bis 6. Klasse

Der Kurs wird in Kooperation mit dem Saarländischen Uhrenmuseum durchgeführt.

Ergänzend zum Kurs kannst du Uhrmachers Haus in Püttlingen-Köllerbach besichtigen. Das Museum richtet extra für die wiwe "Türöffnertage" aus, an denen wir ganz exklusiv eine Führung durch das "Haus der 1.000 Uhren" bekommen; du musst dich nur für den Kurs "Türöffnertag - Uhrenmuseum" anmelden.  Schulklassen können dort natürlich auch Besichtigungen buchen.




Mit Zahlen jonglieren - Zeitmessung früher und heute
Mo., 26.06.2017 von 15:00-17:00 Uhr | ab 8 Jahre | 0,00 | Freie Plätze: 1

Mit Zahlen jonglieren - Zeitmessung früher und heute
Mo., 17.07.2017 von 14:00-16:30 Uhr | ab 8 Jahre | 0,00 | Freie Plätze: 0

TerminUhrzeitFreie PlätzeKursAlterKostenBuchung
Mo., 26.06.201715:00-17:001Mit Zahlen jonglieren - Zeitmessung früher und heuteab 8 Jahre0,00Buchen
Mo., 17.07.201714:00-16:300Mit Zahlen jonglieren - Zeitmessung früher und heuteab 8 Jahre0,00Warteliste