Corona und mehr – ein Spaziergang durch die Welt der Mikroorganismen

Das Coronavirus hält die Welt in Atem und betrifft jeden. Was sollten Kinder darüber wissen? Wie können sie lernen, sich selbst zu schützen? Neben der Klärung dieser und vieler anderer relevanter Fragen werden Experimente durchgeführt, um die Sensibilität der Kinder für gesundheitliche Gefahren zu erhöhen und dadurch ihre Selbstkompetenz zu stärken. Alle Experimente können im eigenen Unterricht ohne größeren Aufwand in Einzelarbeit durchgeführt werden.

 

  • Hintergrundinformationen für Lehrer/inn/en zu verschiedenen Mikroorganismen und zum Coronavirus
  • Merkmale und Unterscheidungen von Lebewesen (Mikroben) auf kindgerecht Art
  • Kindgemäße Experimente zur Eindämmung und Bekämpfung von krankmachenden Keimen
  • Erarbeitung kindgemäßer Hygienekonzepte auf der Basis der durchgeführten Experimente

 

 

Diese Veranstaltung wird als Lehrerfortbildung anerkannt: LPM-Veranstaltungsnummer A1.137-2801

Teilnehmerbegrenzung auf 8 Personen zur Einhaltung der Abstandsregeln.

Die Anmeldungen nimmt das LPM entgegen.

 

Parkmöglichkeiten gegenüber der Wissenswerkstatt im Parkhaus des Quartier Eurobahnhof (P16)