Wuselige Putzmäuse für wiwe-Besucher am Tag der offenen Tür 2014

Wer bei Putzmäusen an fleißige Hausfrauen denkt, der hat sich getäuscht. Wir von der wissenswerkstatt haben so lange getüftelt, bis wir ein Gerät entwickelt haben, das uns das Fegen der Werkstatt abnimmt: eine motorbetriebe Putzmaus. Und eine solche automatische Reinigungsmaschine konnte jeder Besucher der wissenswerkstatt am Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2014 bauen, egal ob groß oder klein. Den letzten Schultag vor den Herbstferien haben annähernd 500 Interessierte, vornehmlich Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer, genutzt, um sich die Lernwerkstatt einmal näher anzuschauen.
Über 100 Mädchen und Jungen waren unter den Besuchern und jedes Kind hat seine eigene Putzmaus gebaut, kreativ dekoriert – und natürlich ausprobiert. Die mit einem kleinen Motor versehenen Bürsten bewegen sich selbständig auf dem Boden und entfalten dort ihre reinigende Wirkung. Unsere Werkstatt war hinterher wirklich blitzeblank. Und wenn das nicht die Bürsten waren, waren es die Knie der Kinder, die begeistert hinter den Mäusen her krabbelten...
Dass der Tag der offenen Tür so erfolgreich sein konnte, verdanken wir dem engagierten Einsatz unserer Praktikanten sowie den Azubis unserer Partnerunternehmen Voit und ZF, die die Kinder beim Bauen der Werkstücke tatkräftig und mit viel Freude unterstützt haben. Euch allen ein ganz herzliches Dankeschön!
Während die Kinder und Jugendlichen am Experimentieren waren, konnten sich  Lehrerinnen und Lehrer über unsere Kursangebote am Vormittag für Schulklassen und die Eltern und Großeltern über die privat buchbaren Technikkurse am Nachmittag informieren. Alle Themen und Termine der kostenfreien Werkstattkurse, das jeweilige Mindestalter und das Anmeldeprozedere kann man natürlich jederzeit auf unserer Web-Seite www.wiwe-sb.de nachlesen. Unsere Kursthemen im MINT-Bereich werden übrigens permanent erweitert. Also, einfach mal reinschauen!