Mit der Wissenswerkstatt zur MINT-freundlichen Schule

MINT-freundliche Schulen haben einen klar erkennbaren Schwerpunkt in MINT-Fächern und MINT-Aktivitäten. Durch das Qualitätssiegel MINT-freundliche Schule ist das Engagement der Schule im MINT-Bereich für Schülerinnen und Schüler, Eltern und auch Unternehmen sichtbar.

In diesem Jahr haben 14 Schulen das Gütesiegel erhalten. Herr Minister Commercon hat die Auszeichnung zusammen mit dem Vorsitzenden von MINT Zukungt schaffen, Herrn Sattelberger, am 18.11.2015 bei einem kleinen Festakt  im Bildungsministerium vorgenommen.

Die Zertifizierung als MINT-freundliche Schule wird einer Institution dann zuteil, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  1. Die MINT-Schwerpunktbildung ist im Schulprogramm festgeschrieben.
  2. Die Schule bietet einen Fächerkanon, der die MINT-Schwerpunktbildung deutlich heraushebt.
  3. Die Schule benennt einen Verantwortlichen für die Entwicklung und Vertiefung ihres MINT-Profils.
  4. Die Schule bietet Zusatzangebote im MINT-Bereich, die über die Lehrpläne und Richtlinien hinausgehen.
  5. Die Schule nimmt jedes Jahr mindestens an einem MINT-Wettbewerb teil.
  6. Die Schule bezieht die Eltern in MINT-Projekte und Informationsveranstaltungen zur Fächer- und Berufswahl mit ein.
  7. Die Schule bietet für alle Schüler eine vertiefte und praxisnahe Berufswahlorientierung unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Berufen an.
  8. Die Schule unternimmt besondere Anstrengungen, um mehr Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern.
  9. Die Schule pflegt den Kontakt zu einem Wirtschaftspartner mit MINT-Schwerpunkt.
  10. Die Schule bezieht außerschulische Partner, wie z.B. Berufsschulen, Museen, Stiftungen und Hochschulen in die MINT-Unterrichtsgestaltung ein.
  11. Die Schule stellt die Teilnahme ihrer Lehrkräfte an MINT-bezogenen Fortbildungen sicher und dokumentiert sie.
  12. Die Schule erstellt eine MINT-Schuljahresplanung.
  13. Die Schule ist in der Lage, anschaulichen und aktivierenden MINT-Unterricht zu gestalten
  14. Die Schule kooperiert zur Verbesserung ihres MINT-Angebots mit anderen Schulen in der Region.

Die Wissenswerkstatt kann Schulen dabei unterstützen, einen Teil dieses Anforderungskataloges umzusetzen. Einige der in diesem Jahr ausgezeichneten Schulen haben davon bereits profitiert.

Wir freuen uns mit unseren Partnerschulen, dass sie mit dem  Gütesigel MINT-freundliche Schule ausgezeichnet wurden! Das Gütesiegel wird für einen Zeitraum von 3 Jahren gewährt.

 

Als „MINT-freundliche Schule“ im Saarland wurden am 18.11.2015 mit einer Urkunde und einem Schild neu ausgezeichnet:

Schulform                                     Schule
Gymnasium                                   Albert-Schweizer-Gymnasium Dillingen
Gymnasium                                   Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis
Grundschule                                  Grund- und Ganztagsgrundschule Vogelsang Saarlouis
Gemeinschaftsschule/ERS            Friedrich-Schiller-Schule Heusweiler
Grundschule                                  Grundschule Heusweiler
Gymnasium                                   Bischöfliches Willi-Graf-Gymnasium Saarbrücken
Realschule                                     Priv. Albertus-Magnus-Realschule St. Ingbert
Gemeinschaftsschule/GeS             Nohfelden-Türkismühle

Die bereits im Jahr 2012 ausgezeichneten Schulen standen nach drei Jahren zur Rezertifizierung an. Folgende Schulen erhielten im Rahmen der Veranstaltung die Wieder-Auszeichnung für weitere drei Jahre:

Schulform                                     Schule
Gymnasium                                   Gymnasium Am Krebsberg Neunkirchen
Gymnasium                                   Gymnasium Ottweiler
Gymnasium                                   Technisch-Wissenschaftliches Gymnasium Dillingen
Gymnasium                                   Max-Planck-Gymnasium Saarlouis
Gymnasium                                   Otto-Hahn-Gymnasium Saarbrücken
Gymnasium                                   Peter-Wust-Gymnasium Merzig

Kurzbeschreibung der Initiative:
»MINT Zukunft schaffen« als wirtschaftsnahe Bildungsinitiative will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahe bringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt für MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Vor allem aber will »MINT Zukunft schaffen« gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung für MINT wecken und über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.

 

mint-logo.gif




MINT18111507D.jpg




MINT18111509D.jpg




MINT18111516D.jpg




MINT18111551D.jpg