Globus Stiftung unterstützt das Projekt "Sprache & Technik"

Technik erleben und Sprache erlernen - Globus Stiftung unterstützt Projekte der Wissenswerkstatt für Jugendliche mit geringen Sprachkenntnissen

Berufseinstieg ohne ausreichende Sprachkenntnisse - das ist nahezu unmöglich. Um in einem Ausbildungsbetrieb, in der Berufsschule oder im Studium erfolgreich bestehen zu können, müssen die Jugendlichen über gute Sprachkenntnisse verfügen. Dabei beschränkt sich der Wortschatz nicht nur auf das Alltagsvokabular, sondern es ist ein weit größeres Sprachfeld notwendig: in handwerklichen und technischen Berufen geht es um Materialien, Werkzeuge und Maschinen und damit um Vokabeln, die weder im Schulunterricht noch in Deutschkursen vermittelt werden.

In dem Projekt „Sprache & Technik“ der Wissenswerkstatt Saarbrücken haben Jugendliche mit geringen Deutschkenntnissen nun die Möglichkeit, genau diesen Wortschatz zu erlernen. In Praxisworkshops erarbeiten sie bei handwerklichen Arbeiten das technische Vokabular, d.h. Grundbegriffe aus Handwerk, Technik und dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Weiterhin unterstützt der Einblick in technische Tätigkeiten die Jugendlichen dabei, ihr Talent zu entdecken, und letztendlich auch bei der Berufsorientierung. Denn wenn Berufseinsteiger ihre Stärken und Talente kennen, können sie sich bei der Berufswahl bewusster und erfolgsversprechender entscheiden.

Die Globus-Stiftung unterstützt das Projekt der Wissenswerkstatt "Sprache & Technik" über einen Zeitraum von drei Jahren mit einem Betrag von 10.000 € jährlich.

Damit schließt sich die Globus-Stiftung saarländischen Industrieunternehmen, Handwerksbetriebe, Kammern, Verbänden und Stiftungen an, die sich zur Zukunftssicherung der regionalen technischen Branchen in der Wissenswerkstatt einbringen.

wiwe Technik&Sprache Globus (1).jpg




wiwe Technik&Sprache Globus (2).jpg




wiwe Technik&Sprache Globus (3).jpg