"Sprache & Technik"-Kurse: Technik live für Jugendliche mit geringen Deutschkenntnissen

Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer Sprachkentnisse benachteiligt sind (z.B. Flüchtlinge), haben in den Kursen "Sprache & Technik" die Möglichkeit, ihren deutschen Wortschatz bei berufsvorbereitenden handwerklich-technischen Arbeiten zu verbessern. Die ersten Kursreihen von "Sprache & Technik" sind bereits erfolgreich gelaufen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben auch die Lernerfolgskontrolle am Kursende bestanden und ein Zertifikat erhalten. Euch nochmal herzlichen Glückwunsch, es war ein strammes Vokabeltraining!

Das Projekt ist ausgearbeitet für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, die sich in der Berufsorientierungsphase befinden, aber noch sehr geringe deutschen Sprachkenntnisse aufweisen. Beim praktischen Arbeiten werden Worte, Begriffe und Redewendungen mit konkreten Aktivitäten assoziiert und leichter verinnerlicht. Der Einblick in technische Tätigkeiten unterstützt bei den Jugendlichen die Talentfindung und dadurch auch den Weg in eine passende Ausbildung.

Im Mittelpunkt der Sprachvermittlung steht das Vokabular einer technischen Werkstatt, d.h. Werkzeuge, Maschinen und Materialien sowie die zugehörigen Tätigkeiten. Nomen, Adjektive und Verben werden im Satzverbund und Kontext eingeübt. Darüber hinaus werden Grundbegriffe des MINT-Bereiches (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) vermittelt.

Sprache & Technik 2016-17 (1).jpg




Sprache & Technik 2016-17 (2).jpg




Sprache & Technik 2016-17 (3).jpg




Sprache & Technik 2016-17 (4).jpg




Sprache & Technik 2016-17 (5).jpg




Sprache & Technik 2016-17 (6).jpg




Sprache & Technik 2016-17 (7).jpg




Sprache & Technik 2016-17 (8).jpg




Sprache & Technik 2016-17 (9).jpg